Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2019/180  

Betreff: Bebauungsplan "Nindorf, Am Auetal" mit örtlicher Bauvorschrift
• Prüfung der Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)
• Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt
27.02.2019 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt
Rat der Gemeinde Hanstedt
19.03.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Anlage 1, Stellungnahmen der Behörden  
Anlage 2, B-Plan Nindorf Am Auetal mit Begründung  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Verwaltungsausschuss hat sich zuletzt in seiner Sitzung am 04.12.2018 mit dem Bebauungsplan "Nindorf, Am Auetal" mit örtlicher Bauvorschrift befasst. Er hat damals nach Auswertung der frühzeitigen Beteiligung den Entwurfs- und Auslegungsbeschluss gefasst.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans und die Begründung dazu haben von Dienstag, den
18. Dezember 2018 bis einschließlich Freitag, den 25. Januar 2019 gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegen. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden mit E-Mail vom 12.12.2018 von der öffentlichen Auslegung benachrichtigt und gem. § 4 Abs. 2 BauGB beteiligt.

 

Aufgrund der öffentlichen Auslegung sind keine Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern eingegangen.

 

Die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange liegen vor. Sie müssen von der Gemeinde gem. § 3 Abs. 2 BauGB geprüft werden. Dazu ist als Anlage 1 eine Zusammenstellung der Stellungnahmen der Behörden beigefügt. Das Ergebnis der Prüfung ist vom Rat zu beschließen. Es wird denen, die die Stellungnahme abgegeben haben, mitgeteilt. Der Vorschlag für den Beschluss über das Prüfungs- und Abwägungsergebnis ist unter Ziffer 1 aufgeführt.

 

Aus dem vorgeschlagenen Beschluss ergeben sich keine wesentlichen Änderungen des ausgelegten Entwurfs des Bebauungsplans. Es wird lediglich eine kleine Anpassung des Zuschnitts des Wendehammers und angrenzenden Wohngrundstückes auf Grundlage der Ausbauplanung vorgenommen. Weiter wird die Begründung ergänzt und die externe Kompensationsmaßnahme an die Vorschläge des Landkreises angepasst. Für diese Änderungen ist keine erneute Beteiligung im Verfahren erforderlich.

 

Der Rat kann daher für den Bebauungsplan "Nindorf, Am Auetal" mit örtlicher Bauvorschrift den Satzungsbeschluss nach § 10 Abs. 1 BauGB fassen. Gegenstand dieses Beschlusses sind der als Anlage 2 beigefügte Bebauungsplan und die Begründung dazu.

 

Die Gemeinde wird zur Sicherung der notwendigen externen Kompensationsmaßnahmen, die aufgrund der Eingriffe in Natur und Landschaft notwendig werden, mit der Grundstückseigentümerin einen städtebaulichen Vertrag schließen, der zur Sitzung des Verwaltungsausschusses vorgelegt wird.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:
 

Der Rat beschließt die in der Anlage 1 zu dieser Sitzungsvorlage aufgeführten "Stellung-nahmen der Gemeinde" zu den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentli-cher Belange.

 

Der Rat beschließt den Bebauungsplan "Nindorf, Am Auetal" mit örtlicher Bauvorschrift in der mit der SV VO/02/2019/180 vorgelegten Fassung als Satzung und die Begründung dazu.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen: keine

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:
 

  1. Zusammenstellung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange mit Einzelblättern
     
  2. Bebauungsplan "Nindorf, Am Auetal" mit örtlicher Bauvorschrift mit Begründung  

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1, Stellungnahmen der Behörden (155 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2, B-Plan Nindorf Am Auetal mit Begründung (3847 KB)