Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2019/174  

Betreff: Förderung des Ehrenamtes
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Hanstedt Entscheidung
19.02.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

In Deutschland engagieren sich rund 15 Millionen Menschen ehrenamtlich, viele davon auch in unserer Samtgemeinde in den verschiedensten Vereinen, Verbänden und Organisationen.

 

Sie sind die wichtigste Stütze für eine funktionierende örtliche Gemeinschaft und ein wesentlicher Faktor bei der Integration von Menschen, die in unsere Ortschaften zuziehen. Wie jüngst auch vom Bundespräsidenten Frank W. Steinmeier sehr treffend gesagt, „Viele Bürger ahnen gar nicht, was in ihrer Gemeinde fehlen und nicht stattfinden würde, wenn es nicht die vielen engagierten Menschen vor Ort gäbe.“

 

Wie überall in Deutschland sind aber immer weniger Menschen bereit in den Vereinen, Verbänden und Organisationen Verantwortung zu übernehmen. Neben dem generellen Trend sich nur noch projektorientiert zu engagieren, ist aber die Zunahme des bürokratischen Aufwandes und der Verantwortung für viele ein wesentlicher Grund sich nicht bzw. nicht weiter in verantwortlicher Funktion einzubringen. Letztes Beispiel für eine Vielzahl von Punkten war die Datenschutzgrundverordnung, deren Inkrafttreten und den damit verbundenen Begleitumständen zu einer großen Verunsicherung geführt haben. Daneben sind die Mitgliederverwaltung bzw. die damit zusammenhängenden Vorschriften, die Buchhaltung und das Thema „Gemeinnützigkeit“, häufig in intensiver Abstimmung mit dem Finanzamt, eine (Arbeits-)Belastung, die einen immer größeren, zeitlichen Aufwand bedeuten. Mit der Folge, dass der eigentliche Anteil der inhaltlichen Arbeit für den Verein, Verband oder Organisation immer kürzer wird.

 

Diese Entwicklung wurde in vielen Bundesländern aufgegriffen und sog. Freiwilligenagenturen installiert. Ein entsprechendes Modell bzw. eine Förderrichtlinie gibt es auch in Niedersachsen, worauf der Landkreis Harburg zurückgegriffen hat. Seit einigen Jahren existiert eine Agentur für das Ehrenamt, deren Arbeit bzw. Angebote werden in vielfältiger Weise auch innerhalb der Samtgemeinde Hanstedt angenommen. Diese ist aber nicht darauf ausgelegt, die Vereine, Verbände und Organisationen vor Ort konkret im täglichen Alltag zu entlasten, sondern ist von der Aufgabenstellung deutlich breiter aufgestellt.

 

Genau hier soll nunmehr in der Gemeinde Hanstedt angesetzt werden. Mit der Bereitstellung von finanziellen Mitteln für die Finanzierung bzw. die Schaffung einer Stelle als geringfügig Beschäftigte(r), die speziell die Vorstände in den Vereinen, Verbänden und Organisationen mit Sitz in der Gemeinde Hanstedt bei den bürokratischen Aufgaben, z.B. der Mitgliederverwaltung und des Datenschutzes entlastet.

 

Die Stelle / die Finanzierung der Stelle, soll zunächst auf zwei Jahre befristet werden. Eine (Teil-)Refinanzierung aus öffentlichen Förderprogrammen oder z.B. aus Leadermitteln ist anzustreben.

 

Sollte eine neue Stelle geschaffen werden, ist diese, aufgrund der Verwaltungsvereinbarung zwischen der Gemeinde Hanstedt und der Samtgemeinde Hanstedt, bei der Samtgemeinde Hanstedt anzustellen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:

Der Rat der Gemeinde Hanstedt beschließt zur Förderung des Ehrenamtes in der Gemeinde Hanstedt eine Stelle als geringfügig Beschäftigte(r) zu schaffen/zu finanzieren. Hierfür werden für die Haushaltsjahr 2019 und 2020 je 7.000,00 € zur Verfügung gestellt.

 

Eine Förderrichtlinie ist zu erarbeiten.

 

Gegebenenfalls ist eine Abstimmung mit der Samtgemeinde Hanstedt herbeizuführen.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Produkt:

 

Ertrag/Einnahme

Aufwand/Ausgabe

Bemerkung

Ergebnishaushalt:

7.000,00

 

Sachkonto:

 

 

 

 

 

 

 

Finanzhaushalt:

 

Sachkonto:

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierung:

 

Haushaltsmittel:

Im Haushaltsplanentwurf 2019 noch nicht enthalten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n: