Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2018/164  

Betreff: Errichtung eines Wohnmobilstellplatzes am Waldbad Hanstedt
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
28.11.2018 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Kultur der Gemeinde Hanstedt geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
19.02.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Lageplan Wohnmobilstellplatz  
Kostenschätzung Errichtung Wohnmobilstellplatz  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Schon lange wird überlegt, wie man Hanstedt für Touristen interessanter machen und diese auch zum Verweilen einladen kann. Eine relativ einfach und schnell umzusetzende Maßnahme wäre die Errichtung eines Wohnmobilstellplatzes. Damit könnte auf einschlägigen Internetportalen für Wohnmobilisten sowie der eigenen Homepage geworben und so die Aufmerksamkeit der Wohnmobil-Touristen auf die Gemeinde Hanstedt gerichtet werden.

 

Direkt neben dem Waldbad Hanstedt liegt eine weitgehend ungenutzte Freifläche, die bislang zu Stoßzeiten für die Besucher des Waldbades als zusätzliche Parkfläche zur Verfügung stand. Diese Fläche eignet sich sehr gut, um sieben bis acht Stellplätze für Wohnmobilisten vorzuhalten, da sie die Ruhe des Landschaftsschutzgebietes mit der unmittelbaren Nähe des Freibades und der Erreichbarkeit des Ortskerns innerhalb weniger Gehminuten verbindet. Diese Kombination ist für viele Touristen äußerst attraktiv, da sowohl der Erholungsfaktor Waldbad als auch die Geschäfte, Lokale, Sehenswürdigkeiten und der Anschluss an den Heide-Shuttle vom Standort fußläufig erreichbar sind. Auch die Anbindung an das Radwegenetz in der Region ist sehr gut. Zudem ist für viele Durchreisende aus Skandinavien, die auf dem Hin- oder Rückweg ihres Campingurlaubs in Südeuropa einen Zwischenstopp einlegen möchten, die Lage eines Wohnmobilstellplatzes in Hanstedt optimal geeignet. Die Nähe zur A7 bietet hier entscheidende Standortvorteile gegenüber anderen Wohnmobilstellplätzen in der Region, da die Durchreisenden sich nicht weit von ihrer Route entfernen müssen.

 

Der Stellplatz soll saisonal vom 1. April bis 30. September genutzt werden können.

 

Die vorgesehene Fläche am Waldbad Hanstedt muss für die Umsetzung des Wohnmobilstellplatzes aus dem Landschaftsschutzgebiet entlassen werden. Nach Aussage der unteren Naturschutzbehörde sei dies jedoch unproblematisch. Auch einer Baugenehmigung stehen nach Angabe der Baugenehmigungsbehörde keine ersichtlichen Gründe entgegen. Eine Begehung der vorgesehenen Fläche fand am 04.10.2018 statt.

 

Im frisch sanierten Waldbad wurde beim Neubau des Sanitärgebäudes berücksichtigt, dass künftig Wohnmobilisten von außen Zutritt erlangen können, sodass keine eigenen Sanitäreinrichtungen für den Stellplatz errichtet werden müssen. Hierdurch besteht ein erheblicher Kostenvorteil. Ebenso ist bereits eine befestigte Zufahrt zum Platz vorhanden. Die bereits vorhandene Infrastruktur muss lediglich weiter ausgebaut werden.

 

Hierfür soll ein Planer beauftragt werden. Dieser kann errechnen, wie viele Stellplätze auf der Fläche realisierbar sind und wie der Platz optimal parzelliert werden kann, um den Wenderadien der großen Fahrzeuge und auch den brandschutzrechtlichen Vorschriften gerecht zu werden. Die Planungsdienstleistung soll im Rahmen der Maßnahme ausgeschrieben werden.

 

Weiterhin werden eine überfahrbare Ver- und Entsorgungsstation, zwei Stromversorgungssäulen für die Stellplätze, Beleuchtungsanlagen, Beschilderungen sowie ein Schrankensystem benötigt. Diese müssen im Rahmen der Maßnahme beschafft werden. Leitungen für die Ver- und Entsorgungsstation wurden bereits bei den Sanierungssmaßnahmen für das Waldbad vorgestreckt. Die Zuleitungen für die Schrankenanlage, die Stromsäulen und die Beleuchtungsanlagen müssen noch verlegt werden.

 

Das Projekt beinhaltet eine Kooperation zwischen der Gemeinde Hanstedt und der Samtgemeinde Hanstedt in der Form, dass die Inhaber einer Standplatzkarte ermäßigten Eintritt für das Waldbad Hanstedt erhalten. Das Waldbadpersonal wird zudem die Abrechnung der Stellplätze und die Ausgabe und Annahme der Transponder für die Schrankenanlage übernehmen, da die Mitarbeiter des Waldbades in der Betriebszeit des Stellplatzes täglich von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr vor Ort sind und das Waldbad über ein modernes Kassensystem verfügt. Somit können Personal- und EDV-Kosten eingespart werden.

 

Zudem wird in Kooperation mit der Naturparkregion Lüneburger Heide und dem Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide e. V. (VNP) eine Info-Tafel auf dem Wohnmobilstellplatz aufgestellt werden, die über die Besonderheiten der Heideregion, die Pflege der Heidefläche Töps Heide und auch über nahegelegene Tourismus-Ziele, wie beispielsweise den in Kooperation mit dem VNP geschaffenen Wanderweg "Kerkstieg" von Hanstedt nach Wesel oder die Töps Heide in Hanstedt (Nr. 17 der Naturwunder und Naturblicke, Naturpark Lüneburger Heide), informiert. Ergänzt werden soll die Tafel durch einen Flyerkasten, in dem Werbung für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Angebote aus der Gemeinde und der Region ausgelegt werden kann.

 

Vorstellbar ist auch die Einrichtung von zwei Ladeplätzen für E-Fahrzeuge und E-Bikes. Der Anschluss wäre über eine Stromversorgungssäule möglich. Diese könnten auch von Besuchern des Waldbades mitgenutzt werden. Weiterhin soll eine weitere Dog-Station errichtet werden, da Wohnmobil-Touristen häufig mit Hund reisen.

 

Für dieses Vorhaben sollen LEADER-Mittel beantragt werden. Die Förderquote liegt aktuell bei 50 %. Nach Vorgesprächen mit der Regionalmanagerin bestehen gute Chancen auf eine Bewilligung der Förderung.  

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:

Der Rat der Gemeinde Hanstedt beschließt, einen Wohnmobilstellplatz am Waldbad Hanstedt zu errichten.   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Produkt: 57501

 

Ertrag/Einnahme

Aufwand/Ausgabe

Bemerkung

Ergebnishaushalt:

 

Sachkonto:

 

 

 

 

 

 

 

Finanzhaushalt:

ca. 40.000 €

ca. 80.000 €

 

Sachkonto:

 

0961000

 

 

 

 

 

Finanzierung:

 

Haushaltsmittel:

wurden in Höhe von 50.000 € im Haushalt 2019 eingeplant, zudem können noch 25.000 € aus 2018 übertragen werden

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

-Lageplan

-Kostenschätzung  

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Lageplan Wohnmobilstellplatz (411 KB)      
Anlage 2 2 Kostenschätzung Errichtung Wohnmobilstellplatz (83 KB)