Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/01/2018/207  

Betreff: IEK Bispingen-Hanstedt
- Räumliche Abgrenzung des Fördergebietes für die Einzelmaßnahme "Nachnutzungstudie Grundschule Egestorf" im Rahmen der Städtebauförderung "Kleinere Städte und Gemeinden"
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Samtgemeindeausschuss
Rat der Samtgemeinde Hanstedt
13.12.2018 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Abgrenzung GS Egestorf  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Nachnutzungsstudie der Grundschule Egestorf wird durch das Städtebauförderungsprogramm „Kleine Städte und Gemeinden“ mit einem Zuschuss von 2/3 der förderfähigen Gesamtkosten gefördert. Aus formalen Gründen ist es erforderlich, dass Fördergebiet genau festzulegen, damit die Fördermittel nicht für andere Vorhaben eingesetzt werden. In der Anlage ist die Abgrenzung des Fördergebietes beigefügt.   

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussempfehlung:

Der Rat beschließt, die räumliche Abgrenzung des Fördergebietes für die Einzelmaßnahme „Nachnutzungsstudie für die Grundschule Egestorf“ gem. beiliegender Anlage. Die Fläche umfasst die Flurstücke 344/130, 130/23 und 183,18 der Flur 1, Gemarkung Egestorf.   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Keine

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Abgrenzung Fördergebiet „Nachnutzung Grundschule Egestorf“  

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Abgrenzung GS Egestorf (335 KB)