Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2015/328  

Betreff: Straßenerneuerung Achterdiek und Herstellung eines Regenrückhaltebeckens
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
10.11.2015 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
08.12.2015 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

Am 10.03.2014 wurde eine Anliegerversammlung für die Erneuerung der Straße Achterdiek in Quarrendorf durchgeführt. Es wurden zwei Planungsvarianten und die beitragsrechtlichen Grundlagen erläutert. Das Ergebnis der Anliegerabstimmung wurde im Fachausschuss bekanntgegeben.

Nach dem Fachausschuss am 25.03.2014 vor der Entscheidung durch den Verwaltungsausschuss über die zu bauende Variante haben sich weitere Möglichkeiten in Bezug auf die Herstellung des Regenrückhaltebeckens und der Herstellung eines Wendehammers vor dem landwirtschaftlichen Betriebes im Achterdiek ergeben. Am 31.03.2014 wurde mit dem betroffenen Grundstückseigentümer in allen wesentlichen Punkten (Verkauf der Fläche für das RRB, Grunddienstbarkeit für die RW-Leitungen, Verkauf der Fläche für einen Wendehammer, Übernahme der die Hoffläche zerschneidenden öffentlichen Straße Achterdiek) Einigkeit erzielt.

Die Umplanungsphase hat sich insbesondere bezüglich der Ermittlung der Niederschlagsmengen für das Regenrückhaltebecken für den gesamten Ortsteil Quarrendorf zeitlich verzögert.

In der Sitzung des Fachausschusses wird das Planungsbüro Feuerbach die nun erarbeitete Ausbauvariante mit Wendehammer vorstellen.

Nach  Ausbau der beiden Straßen Hanseatenweg und Louis-Gellersen-Weg hat es sich als Vorteilhaft gezeigt, dass die dort gebaute Mittelgosse zu einer Verkehrsberuhigung geführt hat, die durch eine einseitige Gosse nicht erzielt worden wäre, da die Fahrbahn durch die Mittelgosse schmaler wirkt. Die Anlieger des Achterdieks hatten sich jedoch für eine einseitige Gosse ausgesprochen.


Beschlussvorschlag:

Der Fachausschuss empfiehlt dem Rat der Gemeinde folgenden Beschluss zu fassen:

  1. Die Gemeinde wird die Straße Achterdiek entsprechend der vorgelegten geänderten Planung ausbauen.
  2. Es wird eine

a.)    einseitige Gosse oder

b.)    Mittelgosse

hergestellt.

  1. Den Anliegern wird die geänderte Planung und die damit verbundenen Straßenausbaubeiträge in einer Anliegerversammlung erläutert.
  2. Eine erneute Anliegerabstimmung wird nicht durchgeführt.
  3. Die Baumaßnahme ist unverzüglich auszuschreiben, um günstige Ausschreibungsergebnisse zu erzielen.

Finanzielle Auswirkungen:

 

Produkt:

 

Ertrag/Einnahme

Aufwand/Ausgabe

Bemerkung

Ergebnishaushalt:

3.000 €

AfA

Sachkonto:

 

54101.4711400

 

Ergebnishaushalt:

 

1.250 €

AfA

Sachkonto:

 

55201.4711400

 

 

 

 

 

Finanzhaushalt:

75.000€

150.000 €

 

Sachkonto:

54101.2120080.501

54101.0962000.501

 

Finanzhaushalt:

30.000 €

130.000 €

 

Sachkonto:

55201.2120080.501

55201.0962000.501

 

Finanzierung:

 

Haushaltsmittel:

HH-Reste aus 2015