Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/01/2013/205  

Betreff: Ernennung eines weiteren stellvertretenden Gemeindebrandmeisters
Status:öffentlich  
Beteiligt:FB 3 Sicherheit, Ordnung, Soziales   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Ordnung der Samtgemeinde Vorberatung
22.08.2013 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Ordnung der Samtgemeinde ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Hanstedt Entscheidung
19.09.2013 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Dienstzeit des jetzigen Gemeindebrandmeisters Klaus Stöckmann endet am 31.10.2013. Für eine Wiederwahl steht er nicht zur Verfügung.

Der jetzige stellvertretende Gemeindebrandmeister Arne Behrens wäre grundsätzlich bereit, das Amt zu übernehmen. Er ist auch durch die Versammlung der Ortsbrandmeister und deren Vertreter am 08.08.2013 einstimmig für diese Funktion vorgeschlagen worden.

Wegen des kontinuierlich gestiegenen Arbeitsaufwands für die Funktionen des Gemeindebrandmeisters und dessen Vertretung, könnte er sich aber lediglich dann eine Übernahme dieser Funktion vorstellen, wenn er dabei von zwei Vertretern unterstützt würde.

Das Niedersächsische Brandschutzgesetz legt lediglich fest, dass die Gemeindebrandmeisterin oder der Gemeindebrandmeister mindestens eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter haben.


Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Soziales und Ordnung empfiehlt dem Rat der Samtgemeinde Hanstedt folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Samtgemeinde Hanstedt beschließt, ab dem 01.11.2013 zwei Stellvertreter für den Gemeindebrandmeister zu berufen.

 


Finanzielle Auswirkungen:

Die monatliche Aufwandsentschädigung für die Funktion eines stellvertretenden Gemeindebrandmeisters beträgt 80 € (960 €/Jahr).