Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2011/032  

Betreff: Bauvorhaben im Außenbereich
- Bauantrag für den Umbau eines Einfamilienhauses, Hirsebint 13 in Hanstedt
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
17.01.2012 
Sitzung Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Hanstedt Entscheidung
27.02.2012 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Lageplan  

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Der Bauherr beantragt einen Umbau des Einfamilienhauses auf dem im Außenbereich gelegenen Grundstück Hirsebint 13 in Hanstedt. Das Grundstück befindet sich am westlichen Rand des Neubaugebietes „Steinberg-Süd“.

 

Nach dem vorliegenden Bauantrag soll das vorhandene Wohnhaus eine zusätzliche untergeordnete Wohneinheit mit ca. 60 m² Wohnfläche erhalten. Diese soll von einem Familienmitglied genutzt werden. Gem. § 35 Abs. 4, Nr. 5 ist eine Erweiterung des Wohngebäudes auf bis zu zwei Wohnungen zulässig, wenn das Gebäude vom bisherigen Eigentümer oder seiner Familie selbst genutzt wird.

 

Des Weiteren beantragt der Bauherr die Drehung des Dachfirstes von Ost-West in Nord-Südrichtung. Die Außenwände sollen nicht, wie bisher geplant, in Eichenfachwerk, ausgemauert, sondern in einem roten Verblendmauerwerk hergestellt werden.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Fachausschuss empfiehlt dem Rat der Gemeinde Hanstedt, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Gemeinde Hanstedt beschließt, das Einvernehmen gem. § 36 Baugesetzbuch (BauGB) zur geänderten Planung des bereits genehmigten Einfamilienhauses auf dem im Außenbereich liegenden Grundstück Flur 2, Flurstück 132/1, Gemarkung Hanstedt, Hirsebint 13 in Hanstedt, zu erteilen.

Anlage/n:

Anlage/n:

Lageplan

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Lageplan (209 KB)