Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/01/2011/003  

Betreff: Wahl des Ratsvorsitzenden
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Rat der Samtgemeinde Hanstedt Entscheidung
16.11.2011 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hanstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Der Rat wählt in seiner ersten Sitzung unter Leitung des Altersvorsitzenden für die Dauer der Wahlperiode aus der Mitte Ratsmitglieder den Ratsvorsitzenden (§ 61 Abs. 1 NKomVG). Vorschlagsberechtigt ist jedes Ratsmitglied.

 

Das Wahlverfahren ist in § 67 NKomVG geregelt.

 

Gewählt wird schriftlich; ist nur ein Wahlvorschlag gemacht, so wird, wenn niemand wider­spricht, durch Zuruf oder Handzeichen gewählt. Auf Verlangen eines Ratsmitgliedes ist geheim zu wählen.

 

Gewählt ist die Person, für die die Mehrheit der Ratsmitglieder gestimmt hat. Wird die­ses Er­gebnis im ersten Wahlgang nicht erreicht, so findet ein zweiter Wahlgang statt. Im zweiten Wahlgang ist die Person gewählt, die die meisten Stimmen erhalten hat. Ergibt sich im zweiten Wahlgang Stimmengleichheit, so entscheidet das Los, das der Altersvorsitzende zu ziehen hat.