Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/02/2011/403  

Betreff: Bauvorhaben im Außenbereich
- Ollsener Straße 69 in Hanstedt
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bauen, Wirtschaftsförderung und Umwelt der Gemeinde Vorberatung
14.09.2011 
Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wirtschaftsförderung und Umwelt der Gemeinde ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hanstedt Vorberatung
Rat der Gemeinde Hanstedt Entscheidung
11.10.2011 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Lageplan  
Übersichtsplan  

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Für die Gründung einer Hunde- und Katzenpension auf dem Grundstück „Ollsener Straße 69 in Hanstedt“ liegt eine Bauvoranfrage vor. Das Grundstück befindet sich im Außenbereich und liegt im Landschaftsschutzgebiet „Garlstorfer Wald u. weitere Umgebung“.

 

Nach der vorliegenden Anfrage hat der Bauherr folgende Vorstellung:

 

1.       Standort:              Innen- und Außenzwinger Katzen (3-6 Boxen)

2.       Standort:              Außenzwinger Katzen (3-6 Boxen)

3.       Standort:              Innen- und Außenzwinger Katzen (3-6 Boxen)

4.       Standort:              Innen- und Außenzwinger Hunde u. Platz für evtl. Quarantäneplätze o                            der sonstigen veterinäramtsmässigen Vorschriften (5-8 Boxen)

5.       Standort:              Innen- und Außenzwinger Hunde (8-10 Boxen)

 

Alle 5 Standorte sind in dem anliegenden Lageplan in „rot“ kenntlich gemacht.

 

Die Hunde- und Katzenpension befindet sich mitten im Erholungsgebiet von Hanstedt. Alle nachfolgend aufgeführten Einrichtungen sollen der Erholung und zum Teil sogar der Gesundheit dienen (siehe Übersichtsplan):

 

·         Waldbad Hanstedt mit Liegewiese und Gaststätte,

·         mögliche Nutzung Haus Uhlenbusch,

·         Köhlerhüttengelände mit Teich und Grillhütte,

·         Reiterzentrum Sander mit Gaststätte,

·         Fischrestaurant „Heideforelle“ als direkter Nachbar.

 

Nach § 35 Abs. 2 Baugesetzbuch können im Einzelfall Vorhaben zugelassen werden, wenn öffentliche Belange nicht beeinträchtigt werden. Folgende öffentliche Belange stehen diesem Vorhaben entgegen:

 

-          Darstellung im Flächennutzungsplan

-          Erholungswert der Landschaft

-          Lärmimmissionen durch Hundegebell.

 

Wenn sich ein entsprechender Betrieb angesiedelt hat, ist es zudem baurechtlich schwer, spätere Erweiterungen nicht mitzutragen.

 

Aufgrund dieser Bedenken wird empfohlen, das gemeindliche Einvernehmen nicht zu erteilen.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss „Bauen, Wirtschaftsförderung und Umwelt“ empfiehlt dem Rat der Gemeinde Hanstedt, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Gemeinde Hanstedt beschließt, das Einvernehmen zur geplanten Gründung einer Hunde- und Katzenpension auf dem Grundstück „Ollsener Straße 69 in Hanstedt“, nicht zu erteilen.

Anlage/n:

Anlage/n:

Lageplan

Übersichtsplan

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Lageplan (250 KB)      
Anlage 2 2 Übersichtsplan (291 KB)