Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/01/2009/133  

Betreff: Installation einer Lautsprecherrufanlage in den Grundschulen Egestorf und Brackel
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Ausschuss für Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kultur der Samtgemeinde Vorberatung
04.06.2009 
Sitzung des Ausschusses für Schulen, Kindertagesstätten und Kultur der Samtgemeinde ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Hanstedt Entscheidung
16.06.2009 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hanstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Die Grundschulen Egestorf und Brackel haben keine Lautsprecherrufanlage. Aufgrund der Geschehnisse der vergangen Monate, bei denen es vermehrt zu Amokläufen bzw. Androhungen und Versuchen solcher Taten gekommen ist, wird es notwendig, zum Schutz der Schüler und Lehrkräfte eine solche Anlage zu installieren.

 

Technisch ist es möglich, die Lautsprecherrufanlage so zu konzipieren, dass von einer Zentrale aus gesprochen und in allen Lehrräumen mittels eines Lautsprechers empfangen, sowie auch ein Einzelruf aus dem Lehrraum an die Zentrale abgesendet werden kann. Die Anlage beinhaltet ferner eine Klingelanlage, so dass die derzeit vorhandene Pausenklingel demontiert werden kann.

 

Seitens der Schulleitungen wurde der Wunsch geäußert, die Rufanlage auch für pädagogische Zwecke, wie z.B. bei Projektwochen, zu nutzen. Anstelle der Pausenklingel können so z.B. Vogelstimmen eingespielt werden, die die Schüler dann erkennen müssen. Dieses ist optional durch die Verbindung der Anlage mit Audio Systemen, die von Datenträgern abgespielte Töne einspeisen, ohne großen technischen Mehraufwand durchführbar.

 

Die Kosten für die Installation einer Lautsprecherrufanlage in beschriebenem Umfang, an den Grundschulen in Egestorf und Brackel belaufen sich auf ca. 50.000 €. Im Rahmen des Konjunkturpakets II  - Förderschwerpunkt Schulinfrastruktur - ist diese Maßnahme förderfähig, wobei 10% der zuwendungsfähigen Ausgaben als Eigenanteil selbst zu tragen sind. Ein entsprechender Antrag auf Förderung der Maßnahme ist bis zum 30.06.2009 beim Niedersächsischen Kultusministerium zu stellen.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kultur der Samtgemeinde empfiehlt dem Rat der Samtgemeinde Hanstedt, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Samtgemeinde Hanstedt beschließt, im Nachtrag 2009 Mittel in Höhe von 50.000 € für die Installation einer Lautsprecherrufanlage an den Grundschulen Egestorf und Brackel zur Verfügung zu stellen, gleichzeitig wird die Einnahme aus dem Konjunkturpaket II in Höhe von 45.000 € aufgenommen. Die Verwaltung wird mit der Durchführung der Maßnahme beauftragt.