Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan "Aldi-Markt, Harburger Straße" mit örtlicher Bauvorschrift - Auswertung der Äußerungen aus der Beteiligung der Behörden - Entwurfs- und Auslegungsbeschluss  

Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt
TOP: Ö 12
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 27.02.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:09 Anlass: Sitzung
Raum: Alter Geidenhof
Ort: 21271 Hanstedt, Buchholzer Straße 1
VO/02/2019/186 Bebauungsplan "Aldi-Markt, Harburger Straße" mit örtlicher Bauvorschrift
- Auswertung der Äußerungen aus der Beteiligung der Behörden
- Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlich  
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Vorsitzende bittet den Planer, Herrn Patt, den Sachverhalt zu erläutern. Herr Patt stellt den Entwurf des Bebauungsplanes vor. Der Landkreis habe im Nachgang noch darauf hingewiesen, dass die Begründung um die Einhaltung der landesplanerischen Ziele für großflächige Einkaufsmärkte ergänzt werden solle. Das werde noch ergänzt. Zurzeit liege noch keine wasserrechtliche Erlaubnis vor, das müsse im Genehmigungsverfahren nachgeholt werden. Der Standort der Bäume auf dem Parkplatz werde über den städtebaulichen Vertrag geregelt. Es wurde noch der Hinweis seitens des Landkreises gegeben, dass ein Lärmgutachten erstellt werden solle.

 

Er empfehle, diese Thematik im Rahmen des Baugenehmigungsverfahren durch Aldi klären zu lassen. Nach dem Bebauungsplan könne die Laderampe an verschiedenen Stellen vorgesehen werden. Anhand der konkreten Planung könne dann nach der Lärmrichtlinie eine Lärmprognose durch Aldi erstellt werden.

 

Wie Herr Patt weiter erklärt, wurde als Änderung gegenüber dem Vorentwurf die Beschränkung des aperiodischen Bedarfs auf 10 % gestrichen, weil man sich im zentralen Versorgungsbereich befinde.

 

AM Rühe spricht sich gegen die Streichung aus, immerhin ständen bei 10 % 130 qm für aperiodischen Bedarf zur Verfügung. Das sei eine größere Verkaufsfläche, als manches Geschäft in Hanstedt aufweise.

 

 


Es ergeht folgende

 

Beschlussempfehlung:

 

Beschluss über die eingegangenen Anregungen während der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt, die eingegangenen Anregungen entsprechend den Abwägungsvorschlägen (siehe Anlage der SV VO/02/2019/186) zu berücksichtigen.

 

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB:

 

Der Verwaltungsausschuss billigt den Entwurf des Bebauungsplanes "Aldi-Markt, Harburger Straße" mit örtlicher Bauvorschrift (Stand: Februar 2019) mit der Änderung, dass in Nr. 1.1 der Textlichen Festsetzungen des Bebauungsplanes die Beschränkung der Warensortimente des aperiodischen Bedarfs auf 10 % der Verkaufsfläche enthalten bleibt. Es wird die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

 

 


 

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

6

Nein-Stimmen:

1

Enthaltungen:

0