Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Auszug - Antrag der Elternvertretungen der drei Grundschulen vom 01.11.2016 - Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit  

Sitzung des Ausschusses für Bildung und Freizeit der Samtgemeinde
TOP: Ö 11
Gremium: Ausschuss für Bildung und Freizeit der Samtgemeinde Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 09.02.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:59 Anlass: Sitzung
Raum: Alter Geidenhof
Ort: 21271 Hanstedt, Buchholzer Straße 1
VO/01/2016/017 Antrag der Elternvertretungen der drei Grundschulen vom 01.11.2016 - Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit
   
 
Status:öffentlich  
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Dolle erläutert kurz den Antrag der Elternvertreter der drei Grundschulen. Sie macht noch mal deutlich, dass eine Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeit sehr wichtig sei.

 

SGBgm Muus erklärt, die Samtgemeinde Hanstedt habe sich an dem Schuljahr orientiert und somit nur bis zum 31.07.2017 Mittel in den Haushalt eingestellt. Abzuwarten bleibt, ob der Landkreis sich über den 31.12.2017 hinaus weiter an den Kosten beteiligt und ob das Land die Schulsozialarbeit an Ganztags(-Grund)schulen finanzieren wird. Die Grundschule Brackel könne ggf. als Ganztagsschule als erste profitieren.

 

RM Savural appelliert an die Ratsmitglieder, dass die Fraktionen auch an den Landkreis herantreten.

 

Es ergeht folgender

 


 

Beschluss:
Der Ausschuss für Bildung und Freizeit empfiehlt dem Rat der Samtgemeinde Hanstedt folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat der Samtgemeinde Hanstedt beschließt, die Schulsozialarbeit an den drei Grundschulen in der Samtgemeinde Hanstedt, bis zum 31.12.2017, weiter zu finanzieren.

 

 


 

Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

10

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0