Inhaltsbereich

Ratsinformationssystem

Auszug - Straßenerneuerung Achterdiek und Herstellung eines Regenrückhaltebeckens  

Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt
TOP: Ö 12
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Gemeinde Hanstedt Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 10.11.2015 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:43 Anlass: Sitzung
Raum: Küsterhaus
Ort: 21271 Hanstedt, Am Steinberg 2
VO/02/2015/328 Straßenerneuerung Achterdiek und Herstellung eines Regenrückhaltebeckens
   
 
Status:öffentlich  
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der Vorsitzende bittet Herrn Feuerbach, die Ausbauplanung für die Straße Achterdiek und die Herstellung eines RRB zu erläutern.

 

Herr Feuerbach erklärt, dass der Ausbau der Straße „Achterdiek“ nun mit einem Wendehammer am Ende geplant sei, an dem der öffentliche Bereich der Straße ende. Anschließend zeigt er die Ausbaupläne (siehe Anlage). Die Ausbaulänge habe sich um circa 100m gegenüber der vorherigen Planung verkürzt. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit einer Mittelgosse bei den ausgebauten Straßen „Hanseatenweg“ und „Louis-Gellersen-Weg“ empfehle er, auch bei der Straße „Achterdiek“ eine Mittelgosse zu bauen. Die Verkehrsteilnehmer würden dann langsamer fahren. Allerdings hatten sich die Anlieger der Straße „Achterdiek“ vorab für eine einseitige Gosse ausgesprochen.

 

SG-Ang. Stödter erklärt, die Gemeinde bezahle das RRB zunächst komplett und werde sich bei einem Ausbau der Landesstraße den Anteil des Landes erstatten lassen. Die Anlieger werden nur mit Kosten für den Regenwasserkanal beteiligt, die bei einem alleinigen Ausbau der Straße „Achterdiek“ angefallen wären. Da die Straßenbaumaßnahme kürzer und damit günstiger werde, rate er davon ab, eine erneute Anliegerabstimmung durchzuführen. Das hätte den Vorteil, dass die Maßnahme im Winter ausgeschrieben werden könne.

 

AM Hofmeister erklärt, der Ausbau sollte mit einer einseitigen Gosse, wie von den Anliegern gewünscht, durchgeführt werden. Der Vorsitzende schließt sich den Ausführungen an und äußert seinen Dank an den Eigentümer der angrenzenden Hofstelle für seine Bereitschaft, der Gemeinde entgegen zu kommen.

 

Es ergeht folgender

 


Beschluss:

Der Fachausschuss empfiehlt dem Rat der Gemeinde folgenden Beschluss zu fassen:

  1. Die Gemeinde wird die Straße Achterdiek entsprechend der vorgelegten geänderten Planung ausbauen.
  2. Es wird eine einseitige Gosse hergestellt.
  3. Den Anliegern wird die geänderte Planung und die damit verbundenen Straßenausbaubeiträge in einer Anliegerversammlung erläutert.
  4. Eine erneute Anliegerabstimmung wird nicht durchgeführt.

Die Baumaßnahme ist unverzüglich auszuschreiben, um günstige Ausschreibungsergebnisse zu erzielen.

 


Abstimmungsergebnis:

Ja-Stimmen:

5

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Variante_3_Lageplan (215 KB)